Staffeln sind längst ein wichtiger Bestandteil vieler Triathlon Veranstaltungen.
Aber wie läuft es eigentlich ab, wenn man als Dreier-Team einen Triathlon in Angriff nimmt? Hier haben wir für euch die wichtigsten Infos zusammengefasst.
Beim Startunterlagenabholen läuft zunächst einmal alles gleich, aber aufgepasst: es gibt nur einen Zeitnahme Chip und zwei Startnummern (Radfahrer + Läufer). Mehr dazu gleich.

Zunächst einmal steht – wie immer im Triathlon – das Schwimmen an. Die größte Wasserratte absolviert die Schwimmstrecke. So weit, so gut. In der Wechselzone wird es dann zum ersten Mal etwas komplizierter. Der Zeitnahme-Chip muss wie ein Staffelstab übergeben werden. Beim Mey Generalbau Triathlon gibt es einen gesonderten Bereich in der Wechselzone nur für Staffeln. Hier wird der Chip dann von eurem Radfahrer übernommen.
Schnell das Fahrrad geschnappt und los geht´s. Beim Mey Generalbau Triathlon gilt es nun, gut 20 KM zu absolvieren. Wichtig dabei ist, dass der oder die Radfahrer/in gut sichtbar die Startnummer mit dem B auf dem Rücken trägt. Nachdem die Strecke absolviert ist, schiebt die Radmaschine unter euch sein Gefährt wieder in den extra für euch reservierten Bereich.
Dort wird wiederum der Chip an den Läufer übergeben. Wie ihr das genau macht, ist übrigens euch überlassen. Entweder euer Radfahrer stellt zunächst das Rad ab, bindet den Chip los und übergibt ihn an den Läufer – oder vielleicht ist es auch schneller, wenn der Radfahrer einfach seinen Fuß hinhält und der Läufer ihn sich kurz schnappt, um ihn dann um sein eigenes Fußgelenk zu binden. Klar ist: es hilft auf jeden Fall, sich vorher abzustimmen! Nach dem zweiten Wechsel stehen noch 5 Km laufen an. Hierbei muss die Startnummer mit dem Buchstaben C gut sichtbar vorne getragen werden. Und schließlich geht es ins Ziel. Das besondere bei einer Staffel? Ihr könnt euch gemeinsam freuen, denn als Team habt ihr die 750m Schwimmen, 20KM Radfahren und 5 KM Laufen erfolgreich absolviert.